Weniger ist mehr

Reden wir nicht lange drum herum: Was wir alle an Essen wegschmeißen, würde in anderen Regionen der Welt für ein gutes Leben reichen. Allein in Berlin landen Jahr für Jahr 250.000 Tonnen Lebensmittel im Müll – gut die Hälfte davon wäre noch genießbar. Was für eine Verschwendung! Sagt die Hauptstadt. Und geht das Wegwerf-Problem mit ihrer Null-Müll-Strategie konsequent an. Wer Ideen hat, wie das noch besser geht, kann einen Vorschlag bis Mitte Oktober bei einem Wettbewerb einreichen. Das gibt nicht nur Karma-Punkte, sondern bis zu 700 Euro.

Wer hat die besten Ideen, um Lebensmittelverschwendung in den Griff zu bekommen? Biete eine Lösung an bis zum 15. Oktober 2021 beim Wettbewerb der Umweltverwaltung des Landes Berlin:

zum Wettbewerb