Vom Fischernetz zum Designerstuhl

Ausrangierte Fischernetze ins Meer zu werfen, ist illegal und gefährlich. Die Designermarke Mater kauft Fischern aus der ganzen Welt ihre alten Netze ab.

 

Im Upcycling-Werk Plastix in Dänemark werden die Netze zerkleinert, gewaschen, getrocknet, aufgeschmolzen und zu kleinen Plastikkugeln gepresst.

Daraus entsteht der Designklassiker von Nanna und Jørgen Ditzel aus dem Jahr 1955: der Stuhl „Ocean“. Und mit jedem Ocean-Chair ist das Meer um 960 Gramm Plastikmüll ärmer.

ILLUSTRATION  Tidian Camara