Fundstücke

♥  Kettenreaktion

Als Jitske Lundgren durch Indien reiste, traf ­sie einen pinken Mann. Seine Haut war vom Textil­färben in Billigfabriken verfärbt worden. Sie wusste: Das muss…

♥  Gestürzte Apfeltasche

Manche Menschen machen jeden Morgen einen Kopfstand, um die Welt aus einer neuen Perspektive zu sehen. Wesentlich nackenfreundlicher ist es, sich diese Tasche aus…

♥  Fräuleinwunder

„Fräulein Öko“ Svenja Preuster zeigt auf Instagram und YouTube, wie ein Leben ohne Müll aussieht. Jetzt hat sie ihre Erkenntnisse auch in einem Handbuch…

♥  Habitus im Hotel

Diese Jacke hing im letzten Jahrhundert als Gardine im Pariser Hotel „Ritz“, wo sie vermutlich Marcel Proust oder Coco Chanel umweht hat. Feinster Stoff…

♥  Kleine Spende für die Arme

Seit Händewaschen wieder eine Kardinal­tugend im Pandemie-Land ist, gilt beim traditionellen Hersteller von Trockenseifespendern Sapor: „Grinding for future“. Das spare Seifekartuschen und Plastikflaschen von…

♥  Läuft!

Es heißt, man solle auf seinen ökologischen Fußabdruck ­achten. Die Rosenheimer Schuhdesigner Maximilian Hundhammer und Matthias Drexlmaier haben die Sache mit dem ökologischen Fußabdruck…

♥  Vasenverschiebung

Die lichtdurchlässige Capizmuschel wird auf den ­Philippinen seit Jahrhunderten für Dekorationen verwendet. Mittlerweile sind die Bestände der Muschelkolonien fast erschöpft. Die ­Sozial­unternehmerin Judith Lorna…

♥  Untenrum frei

Nein, wir lassen wirklich nichts aus, was dabei helfen kann, Ressourcen zu schonen. Um zum Beispiel jene 46 Toilettenpapierrollen einzusparen, die jeder Deutsche pro…

♥  Schrot und Schrott

Seit selbst Meisterköche krumme Möhren in ihre ­Gerichte schnippeln, werden auch Kochgeräten kleine Makel zugestanden. Die Firma Peugeot lässt Pfeffermühlen aus Ausschussholz – mit…

♥  Weins Welt

Color, odor, sapor – an Farbe, Geruch und ­Vollmundigkeit haben schon die alten ­Römer guten Wein erkannt. Die Objekte aus Kelterabfällen folgen dem gleichen…