Nachhaltige Produkte

Einweg ist überflüssig

In Berlin stärken zahlreiche Initiativen jetzt gemeinsam den Gedanken des Mehrweg. Immer mehr Menschen wird bewusst, wie umweltschädlich Coffee-to-go-Becher und Einwegflaschen sind. Aber es…

Handelsanweisung

ILLUSTRATION | Juliane Filep Nachhaltige Mode war lange ein Synonym für zipfelige Hippiekutten. Jetzt werden die Klamotten aber auch von Hipstern, Bloggern und Topmodels…

Ein Pilz, bitte!

John Cage hat als Komponist, Philosoph, Schriftsteller und Denker in den 80 Jahren seines Lebens angenehm oft für Aufruhr in der Hochkultur gesorgt – etwa…

♥ Über Ecken

Eigentlich wollte Leela Kaarow nur ihre Lederreste verarbeiten, die beim Anfertigen von Taschen angefallen sind. In einer Friedrichshainer Manu­faktur stanzte, nähte, fummelte sie –…

Eine Frau packt aus

Die deutsche Zero-Waste-Bewegung hat einen Kopf: Die Berlinerin Milena Glimbovski gründete 2014 den ersten verpackungsfreien Supermarkt „Original Unverpackt“, der zum Vorbild für viele weitere…

Maker an die Macht

In Offenen Werkstätten, FabLabs und Kulturlaboren entwickeln Menschen ein neues Verständnis des Machens. Sie reparieren, basteln, bauen – und finden Lösungen für die dringendsten…

Frau in Trashion-Kleid

Unsere ökologische Haut

Manche Menschen können auch wirklich alles tragen: Plastikbecher um die Brust, Styroporschalen um die Hüften und Wegwerfteller auf dem Kopf. „Trashion“ nennt die amerikanische…

♥ Rahmenbedingungen

Wer heute noch Schallplatten hört, hat einen ganz eigenen Blick auf die Welt. Wer Schallplatten auf der Nase trägt, erst recht. www.vinylize.com