Neue Zeiten erfordern neue Gewohnheiten!

Zoe Moore, Schauspielerin

Nachhaltiges Leben fängt zuerst bei uns selbst an, zum Beispiel durch die Wahl von Ökostrom und einer grünen Bank sowie das Einkaufen von Obst und Gemüse, das saisonal, regional und bio ist. Außerdem kann man ganz leicht einen eigenen Kaffeebecher und eine Flasche dabeihaben, statt sinnlos Verpackungsmaterialien zu verschwenden. Vor allem unsere Ernährung kann einen großen Unterschied machen. Ich ernähre mich seit einigen Jahren vegan, aber es macht schon viel aus, wenn man sich bewusster damit beschäftigt, was man tagtäglich verzehrt, und häufiger zu vegetarischen bzw. veganen Alternativen greift. Im globaleren Sinne können und müssen wir unsere Stimme nutzen, um auf Veränderungen zu pochen und deutlich zu machen, dass eine „grünere“ Politik alternativlos ist. Wir können im Rahmen der Covid-19-Pandemie sehen, welche Veränderungen in kürzester Zeit möglich sind. Wieso nicht auch das Gleiche für unsere Umwelt fordern?

FOTO Stefan Klüter

Gefällt Ihnen das TrenntMagazin?