Horn to be wild

Die Redensart „jemandem die Hörner aufsetzen“ kommt von einer unsinnigen Tradition: Hühnerzüchter haben die verhornten Sporen ihrer Masthähne abgeschnitten und am Kropf wieder eingesetzt. So erkannten sie, welcher Hahn kastriert ist. Die Redensart „jemanden in ein Horn setzen“ gibt es dagegen noch nicht. Obwohl das eine wesentlich schönere Angelegenheit ist und von einer sinnigen Idee zeugt: Der Designer Henry Baumann hat aus einer Kabeltrommel eine einzige dünne Spirale geschnitten und mit Kleber neu modelliert. Baumann sagt, seine Ideen kämen von seiner Naturliebe und der Art, wie wir mit der Welt und miteinander umgingen.

www.henrybaumann.de

Foto Kristof Vrancken

Schlagworte des Artikels
, , , , ,