Die Kaffeefahrt der Zukunft

Die Brüder Oscar und Daniel Kravina träumen einen alten Kolonial­handelstraum: Sie wollen Kaffee, Kakao, Kardamom, Rotwein und Schnaps aus Costa Rica, Guatemala, Hon­duras und Kolumbien mit einem Segelschiff nach Europa bringen und verkaufen. Das klingt zunächst wie eine Geschichte aus längst vergangenen Tagen, ist aber eine zukunftsweisende Idee angesichts knapper werdender Ressourcen und Schiffsunglücken, die die Meere mit Öl verpesten. Ihr Schiff, die ­SV Brigantes, wird derzeit auf Sizilien von einer segelbegeisterten Mannschaft flottgemacht, allesamt Miteigentümer. Denn die Gebrüder Kravina finanzieren ihr Projekt, indem sie Anteile ab einhundert Euro an dem Schiff verkaufen. Ist es seetauglich, wollen sie ihre Waren nachhaltig und fair nach Europa transportieren, eine Kaffeemarke gründen, vielleicht sogar eine eigene Bar. Die SV Brigantes soll eine eigene Marke werden. Wirft sie Gewinn ab, profitieren die Anteilseigner.

 

www.brigantes.eu

Schlagworte des Artikels
, ,