Die große Welt des Mülls: Die großen Fünf

Etwa fünf Billiarden Plastikteilchen treiben in unseren Weltmeeren. Das ist eine unvorstellbare Zahl mit zwölf Nullen – und ein unvorstellbares ökologisches Desaster. Das Ozeanplastik verdichtet sich durch Strömungen und Winde zu fünf gewaltigen Strudeln. Doch was von oben gut sichtbar auf dem Wasser treibt, ist nur die Spitze des Müllbergs. Etwa 30 Meter zieht sich eine Brühe aus kleinsten und größten Plastikteilen in die Tiefe. Bis Plastik völlig zersetzt ist, können 350 bis 4.000 Jahre vergehen. Bis dahin zerfällt es in immer kleinere Partikel und setzt sich auf dem Meeresboden ab.

 

 

 

Vielen Dank an Esther Gonstalla für Infografiken und Texte aus „Das Ozeanbuch – Über die Bedrohung der Meere“ (oekom verlag 2017).