♥ Boxenstopp

„Es geht nicht um Kisten“, sagt der Kistenbauer Johannes Heereman. „Es geht darum, dass wir verhindern müssen, dass im industriellen Zuschnitt zwanzig Prozent des Materials im Müll landen.“ Mit einer Software will er nun berechnen, wie sich aus den Verschnitten effizient Teile für seine „Frenchkist“ fertigen lassen. Derzeit arbeitet er an der ersten Lieferung des ersten Holzprodukts, für das kein Baum gefällt wurde.

www.frenchkist.de

 

Schlagworte des Artikels
, ,