Vom Sofa zur Tasche

Die ausrangierten Sessel und Sofas aus Leder findet Rut Meyburg durch Annoncen oder auf der Straße. Sie können ramponiert sein, aber die Leder­qualität muss stimmen, denn deren Patina gibt den Taschen etwas Unverwechselbares.

Die gelernte Architektin zieht mit Cuttern das Leder ab und entsorgt den Rest.

Die Schnitte der Taschen werden
auf das Leder übertragen und sorgfältig ausgeschnitten…

…und in mehreren Arbeitsschritten zusammengenäht. Als Futterstoffe werden ältere Stoffe in guter Baumwollqualität, feste Gardinen oder auch Reststoffe verwendet.

www.meyburg.biz

Schlagworte des Artikels
, ,