Trennen wird Trend

Mülltechnisch gesehen wiegt jeder Berliner im Durchschnitt ca. 412 kg*. Unter Klimaaspekten fällt die Trennquote dabei ganz besonders ins Gewicht. Und die wird bei den Berlinern immer besser.

Statistik zumm Trennen

Von 2009 bis 2011 stieg die Trennquote bei Verpackungen um 7,14 Prozent, bei Glas um 9,62 Prozent und bei Biogut um 5,28 Prozent. Der Hausmüll ging entsprechend zurück.
Lediglich die eingesammelte Menge Papier und Pappe sank um 4,65 Prozent, was aber allein durch die sinkenden Auflagen von Zeitungen und Zeitschriften zu erklären ist. So sparen die Berliner schon heute pro Jahr 403.000 Tonnen CO2 und leisten einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung.

*Jährliche Menge Müll, die durchschnittlich pro Person
in 2011 angefallen ist

INSTALLATION HA Schult, „Arctic People“, 2011 | Foto Gianluca Battista
Quelle Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin und BSR

Schlagworte des Artikels
, ,