Kunst

Spannende Kunstwerke aus Müll

Die Gesichter von Saint-Ouen

Im Nordosten von Paris erstreckt sich über sieben Hektar ein ungewöhnlicher, bunter, exotischer Kosmos: der „Marché aux Puces de Saint-Ouen“. Es heißt, der Ausdruck „Flohmarkt“…

Horn to be wild

Die Redensart „jemandem die Hörner aufsetzen“ kommt von einer unsinnigen Tradition: Hühnerzüchter haben die verhornten Sporen ihrer Masthähne abgeschnitten und am Kropf wieder eingesetzt….

Der Künstler

Gerhard Bär designt Möbelstücke und andere Gebrauchs­gegenstände – aus Müll. Das Besondere an seinen Werken: Die Verpackungsabfälle sind in den Kunstwerken noch zu sehen….

Kopf-KabelSalat

In Kreuzberg hat Muharrem Batman einen kleinen Laden für Computer, Reparaturen und „Hi-Fi-Zeug“. Weil er ein ungewöhnliches Schaufenster haben wollte, begann er vor fünfzehn…

Des Wahnsinns fette Beutel

Auf die Papptüten und Plastikbeutel, die im Supermarkt am Obst- und Gemüsestand hängen und die meist nur einmal verwendet werden, bevor sie auf den…

Ist das Plastik oder kann das weg?

Johannes Kempe hat ein Problem: Irgendwie will er seine Plastiktragetasche vom Aldi wieder loswerden. Denn die Sache mit dem Kunststoff nervt den Gestalter ziemlich,…

Wie war Ihr Tag, Mister Jagger?

Ein Blick in die Mülltonne ist wie ein Blick in das Leben. Bei Prominenten kann das entlarvend sein. Eine Autopsie. Wenn die Künstler Bruno…

Frohe Bootschaft

Was wohl besser schwimmt? Ketchup-Eimer oder Europaletten? Aktenordner oder Wassergalonen? Das sind Fragen, die einem so durch den Kopf gehen, wenn man ein Boot…

Die Schöne und der Müll

Was andere achtlos ausmustern, sammelt Katell Gélébart auf, schenkt ihm Beachtung – und ein neues Leben. Finistère, „Weltende“, so heißt die Gegend in der…