Strandgut zu Leuchtern: Stuart Haygarth

Für manche seiner Designobjekte wird der englische Designer Stuart Haygarth zum Müllsammler: Seinen Kronleuchter „Tide“ beispielsweise bastelte er aus Strandgut – Plastikflaschen und anderem Nippes. Von Ebbe und Flut an die Küste gespült, fand es erst Bedeu­tung, nachdem Haygarth es auflas. Auf der Suche nach dem richtigen Material für ein anderes Werk wurde er auf den Straßen Londons fündig: Nach der Silvesternacht der Jahrtausendwende sammelte er dort 1.000 leere Hülsen von Tischfeuerwerken. Auch hieraus entstand ein atemberaubender Kronleuchter, der die internationale Designszene begeisterte. Haygarth gewann in den letzten Jahren Preise wie den British Design Award oder den Wallpaper Award.

„In meinen Arbeiten versuche ich, banalen,
übersehenen Dingen eine Bedeutung zu 
geben.“
Stuart Haygarth

Links zum Artikel:
www.stuarthaygarth.com

Schlagworte des Artikels
, , ,