Solidarische Landwirtschaft: Gegenentwurf zum anonymen Konsum

Egal ob bio oder konventionell – weggeschmissen werden Obst und Gemüse am Ende des Tages viel zu häufig. Warum produzieren wir nicht einfach nur so viel, wie wir brauchen und sprechen uns direkt mit dem Bauer ab? Das ist nicht so utopisch, wie es klingt – zu sehen bei der Initiative Sterngartenodyssee in Berlin.

Beitrag bei Deutschlandfunk vom 05.10.2016