Kunst-Stoff angeln

Wenn Stephan Horch auf der Mosel paddelt, fischt er so manche Kuriosität: von der Plastik-Sandale bis zum Kunststoff-Dildo. Das sind bekanntlich alles keine natürlich vorkommenden Spezies in unseren Flüssen. Anstatt den Müll zu entsorgen, recycelt er die angeranzten „Wasserleichen“ zu Kunstwerken. Auf seinen Bildern wirken die Fundstücke von seinen Paddeltouren scheußlich-schön. Der Fotodesigner aus Winningen zeigt die Fotos in wechselnden Ausstellungen und will mit seinem „Cleanriverproject“ darauf aufmerksam machen, wie künstlich belastet die heimischen Gewässer sind.

www.cleanriverproject.de

Schlagworte des Artikels
, , , ,