Ich war einmal … ein Lieblings-T-Shirt

…ein Lieblings-T-Shirt. Ich wurde jahrelang getragen, erst auf Partys, später nur noch zum Sport. Schließlich hing ich im Schrank ab und wurde Opfer von gefräßigen Motten. Da galt ich plötzlich als abgetragen, so löchrig und ausgewaschen, wie ich war. Doch meine Besitzerin hatte so viel mit mir erlebt, dass sie mich nicht samt den Erinnerungen in die Altkleidersammlung werfen wollte.

Stattdessen hatte sie eine Idee für eine Verwandlung: Sie schickte mich an Eva Kaiser nach Karlsruhe. Ich dachte, ich werde da gerettet, stattdessen wurde ich erstmal zerfetzt und in Streifen zerlegt – Schock! –, danach aber zum Glück wieder geflickt. Sie häkelte mich zu einem Kissenbezug zusammen. Ich alter Schwitzschatz fühlte mich nicht nur wie zu neuem Leben als Lieblingsstück erweckt, ich war es auch. Jetzt eben als Design-Kissen zum Kuscheln. Meinen Stil konnte ich ja behalten, es wurde nur alles etwas entspannter. Ich hätte auch ein Teppich werden können – aber so hängt es sich im wohl verdienten Ruhestand gemütlich auf dem Sofa ab.

www.lumikello.de