Ich war einmal…

Seit Jahrhunderten wachse ich auf Feldern –

aber bisher wusste niemand so recht, was er mit mir anfangen sollte. Dabei dufte ich nicht nur herrlich, sondern eigne mich auch prima als Dämmung und Isolierung. Wenn der Bauer die Gerste erntete, blieb ich meist achtlos als langweiliger Strohballen zurück oder wurde zerstückelt und wieder ein­geackert. Schlimmstenfalls landete ich im Stall, die Kühe trampelten auf mir achtlos herum oder bekleckerten mich. Doch endlich sind meine Fähigkeiten entdeckt worden und ich kann nun darauf hoffen, groß rauszukommen.

Ein Unternehmen in Puchheim ordert mich laufend direkt vom Landwirt. Ich werde dann vor der Fahrt für meinen großen Auftritt schön herausgeputzt: entstaubt, gereinigt und von Keimen befreit. In der Produktionshalle stehen extra für mich gefertigte Maschinen, wo ich ohne fiesen Klebstoff zu einer stabilen Platte geformt werde. Fast wie die Natur mich schuf, trete ich dann meine Aufgabe an: Ich sorge dafür, dass hochwertige Bio-Lebensmittel sicher zu den Menschen transportiert werden. Ich polstere die Pakete aus, isoliere und halte von innen die Stellung. Die Menschen freuen sich, wenn sie beim Öffnen nicht meinen größten Konkurrenten Styropor entdecken. Ich quietsche und muffe nicht. Ich verströme einen wohligen Duft nach Feld und Sommer. Die Menschen sagen, das berührt ihr Herz. Und manche können sich gar nicht mehr trennen. Sie schmücken ihre Osterneste oder Weihnachtskrippen mit mir. Wieso hat mir vorher niemand mehr zugetraut, als ein Rest zu sein?

www.landpack.de