Handelsanweisung

Nachhaltige Mode war lange ein Synonym für zipfelige Hippiekutten. Jetzt werden die Klamotten aber auch von Hipstern, Bloggern und Topmodels entdeckt.

 

Fair fühlen

Für Moeon aus Berlin bedeutet faire Mode, dass sie ethisch und ökologisch vertretbar produziert wurde. Das hat längst nichts mehr mit dem kratzenden bunten Öko-Strickpullover zu tun: Ein kleiner Familienbetrieb aus Portugal fertigt zum Beispiel die klar geschnittenen Seidenkleider.
Die Seide wurde ohne Chemikalien gefärbt und von einem kleinen Unternehmen aus der Türkei geliefert. Die Ladeninhaberinnen Ester Fröhler und Sonja Lotz vertrauen nicht ausschließlich auf Zertifizierungen wie das GOTS- oder das Fair-Trade-Siegel, sondern lernen „ihre“ Label persönlich kennen.

www.moeon.de

 

Fair lesen

Die vielseitige Geschichte eines Kleides oder einer Hose zu erzählen, ist das Anliegen der Berliner Modejournalistin Alex Bohn. Sie hat vier Kriterien festgelegt, von denen mindestens eins erfüllt sein muss, damit sie Label und Designer auf ihrem Blog „Fair-a-porter“ präsentiert: die Verwendung zertifizierter Rohstoffe, umweltfreundliche Produktion, Langlebigkeit durch hohe Qualität oder Mitgliedschaft in einer Organisation, die faire Textilproduktion überwacht.

www.fairaporter.com

 

Fair tauschen

Pola Fendel und Thekla Wilkening haben aus dem Kleidertauschen unter Freundinnen ein Geschäft gemacht. In der „Kleiderei können Kunden für 49 Euro pro Monat vier Teile ausleihen – entweder aus dem Online-Fundus selbst gewählt oder als Paket zusammengestellt. Nach einem Monat schickt man die Teile zurück, darf aber Lieblingsklamotten auch mal verlängern.

www.kleiderei.com

 

Fair knallen

Die ehemalige Germany’s-Next-Topmodel-Kandidatin Marie Nasemann beschäftigt sich jetzt auch inhaltlich mit Mode. Auf ihrem Blog „Fairknallt stellt sie nachhaltige Modelabels vor. Der Einsturz der Textilfabrik in Bang-

ladesch 2013 hat sie von einer desin­teressierten Konsumentin zur aktiv Interessierten gemacht. „Kleine Schritte in die richtige Richtung können einen großen Unterschied machen, schreibt sie im Blog.

www.fairknallt.de