Hamburg: Eine Verwaltung macht auf Öko

In Hamburg sollen bei Einkäufen der städtischen Behörden ökologische Kriterien im Vordergrund stehen. Pro Jahr gibt die Hamburger Verwaltung 250 Millionen Euro für Kopierpapier, Klopapier, für Computer, Drucker oder den eigenen Fuhrpark aus. Eine Einkaufsmacht, die nun für nachhaltige Produkte eingesetzt werden soll. Doch es gibt auch Schwachstellen in dem neuen Einkaufsleitfaden.

Beitrag bei Deutschlandfunk vom 04.02.2016