GREY GOES GREEN – Zwischen den Mehrgeschossern blühen Mietergärten

Zwischen den Mehrgeschossern blühen Mietergärten

Wenn es im Sommer heiß wird auf dem Asphalt und die Häusermauern vor Wärme glühen, sehnt sich der Großstädter nach kühlem Grün. Die Mitarbeiter der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) haben in ihrem Hinterhof gesät, gepflanzt und Hochbeete gebaut. Jetzt verbringen die Kollegen ihre Pausen in der selbst geschaffenen Oase zwischen Tomaten, Gurken, Kräutern und Blumen. Aber das Projekt trägt noch weitere Früchte: Mieter anderer Quartiere fragten, wie sie denn auch bei sich solche Oasen schaffen könnten. Unter dem Motto „Grün denken, grün handeln“ stellte die WBM dem Rosenthaler Quartier eine Landschaftsplanerin an die Seite, die mit den Mietern gegraben, gebohrt und gehämmert hat. Jetzt stehen dort 15 Hochbeete. Und das ist erst der Anfang der Berliner Platten-Oasen: Mehr Mietergärten sind in Planung.

www.wbm.de

Schlagworte des Artikels
, , , ,