Das schmeckt der Umwelt: Gegrillte Makrele mit Zitrone

Auch gekochte oder gegarte Essensreste gehören in die Biogut-Tonne.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 Makrelen (je nach Appetit)
  • Saft von 2 Zitronen
  • Salz und Pfeffer
  • glatte Petersilie, grob gehackt
  • 1 kleines Bund Schnittlauch, in feine Ringe geschnitten

Zubereitung

Die Fische ordentlich säubern und sowohl innen als auch außen mit Küchenpapier trocken tupfen. Dann die Fische auf den beiden Außenseiten mit einem scharfen Messer in Abständen von 1 bis 2 cm schräg einschneiden – nicht nur einritzen. Etwas salzen, pfeffern und mit Zitrone beträufeln und anschließend auf einen mit Alufolie bezogenen Grillrost oder auf ein geöltes Blech legen.

Die Fische unter zweimaligem Wenden und der weiteren Zugabe von Zitronen­saft bei 150 °C 10 bis 15 Minuten im Ofen knusprig grillen. Die gegrillten Makrelen mit Petersilie und Schnittlauch bestreuen.

Nach dem Essen Fischreste, ausgepresste Zitronenscheiben und Kräuter­reste gut in Zeitungspapier einwickeln und in der Biogut-Tonne entsorgen. Währenddessen
kurz den Gästen die Vorzüge der Biogut-Tonne erklären.

Foto: Janne Peters

Schlagworte des Artikels
, , ,