Fänger im Ozean

Boyan Slat (19) ist auf dem Weg, etwas zu schaffen, das andere für unmöglich halten. Vor zwei Jahren entwickelte er eine Idee, wie man die Weltmeere von den Millionen Tonnen Plastikmüll säubern kann: mithilfe eines stationären Systems, das die Strömung nutzt und den Müll von der Wasseroberfläche abfischt. Dem Zufall überlässt Boyan Slat wenig, er hat bereits eine Mach­­­bar­keitsstudie durchgefüht und per Crowd­funding in diesem September über 2 Millionen Dollar einge­sammelt, für weitere Studien und den Bau eines Prototyps. Obwohl alle ihm Erfolg wünschen, gibt es auch Kritiker. Sein System halte Stürmen nicht stand, sagen die einen, es werde erst gar keinen Müll einfangen, die anderen. Und spanische Forscher haben gerade eine Studie durchgeführt, nach der so viel Plastikmüll, wie immer behauptet, in den Ozeanen gar nicht herumschwimmt. Boyan Slat sieht das anders. Auf einer seiner Tauchtouren im Mittelmeer sah er mehr Plastik als Fische, so erzählt er. Und das will er ändern.

www.theoceancleanup.com

Schlagworte des Artikels
, , ,