Eimer ist immer für Sie da

Geahnt haben wir es längst, jetzt belegt es auch eine von der Berliner Stadtreinigung (BSR) in Auftrag gegebene Studie: Wir fühlen uns wohler, wenn die Stadt, in der wir leben, sauber ist. Im Report „Berlin wird sauber!“ heißt es, dass besonders ältere und jüngere Menschen Sauberkeit schätzen. Auch dank der orangefarbenen Helfer der BSR, die Straßen und Gehwege reinigen, wurde Berlin in den vergangenen zehn Jahren von den Befragten zunehmend als sauber wahrgenommen. Aber wo gerade noch die Kehrmaschine ausfegt, liegt kurz darauf schon der nächste zerknautschte Papp­becher, Zigarettenstummel oder Hundehaufen. Dabei gibt es doch 22.500 Papier­körbe in der Hauptstadt! Und genau auf die wurde mit der Kreide-Aktion, bei der Straßenkünstler nicht die Mona Lisa, sondern überdimen­sionale Pappbecher, Zigarettenkippen und Hundehaufen auf unsere Gehwege malten, aufmerksam gemacht.

www.BSR.de/sauber