• Jetzt ansehen: Der Kinospot
    der Trenntstadt Berlin mit den Füchsen

  • Ein Greifer: Supermarkttyp

  • Rechtzeitig zum Klimagipfel: Die neue Sammelaktion von BSR und Trenntstadt Berlin

  • Blickwinkel: Die Routenplanerin

  • Alles auf Null – Petri Luukkainen über seinen Dokumentarfilm „My Stuff“

  • Becherowski – Becher gegen Tasse

  • Das TrenntMagazin gewinnt Gold
    beim Best of Corporate Publishing Award

  • Oh je: Fehlwürfe nehmen wir persönlich

Lifestyle

Großartig für die Stadt

Gutes kann man gar nicht groß genug schreiben. Deshalb stehen auch in diesem Jahr wieder an gut besuchten Orten überdimensionale Objekte der Trenntstadt Berlin und der Berliner Stadtreinigung. Sie bringen die Themen Abfalltrennung und Recycling […]
Weiter lesen


Gebettet auf Dosen

Papierfetzen, Kippenstummel, Plastikverpackungen, Essensreste – all die Unmengen von Überresten unseres Lebensstandards verschwinden in Mülltonnen, in Lastwagen, im Nirgendwo. Was wir nicht sehen, das existiert nicht mehr. Der US-amerikanische Fotograf Gregg Segal holt mit seinen [...]
Weiter lesen


Herr Graebel geht in den Knast

Ich fahre in eine mir unbekannte Welt. Ich fahre ins Ungewisse. Ich fahre in den Knast. Es ist das erste Mal für mich und mir ist etwas mulmig zu Mute. Im Knast sitzen erstens Menschen [...]
Weiter lesen


Von den indigenen Völkern Nachhaltigkeit lernen

Selbsttötungen bei Jugendlichen mit indigenen Wurzeln haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Das liegt an Armut und Ausgrenzung – aber auch an der Umweltzerstörung. Beitrag bei detektor.fm vom 19.11.2015


Kölner Unternehmerin: Gegen Wegwerf-Trend von Sachgütern

Kosmetikartikel, Geschirr und andere Gebrauchsgüter werden tonnenweise entsorgt, wenn sie winzige Fehler haben. Denn Spenden kann teurer werden als entsorgen. Eine Kölner Unternehmerin engagiert sich gegen die Verschwendung von Sachgütern und sorgt mit ihrem Unternehmen [...]
Weiter lesen


Taschen aus Kork und glitzernde Laptophüllen aus alten Socken

Recyceln und kompostieren bringt man bisher nur selten mit Mode in Verbindung. Immer mehr kleine Modelabels wollen jedoch Mode umweltfreundlich produzieren und greifen dabei auf innovative Materialien zurück. Beitrag bei detektor.fm vom 11.02.2016


Minimalismus: Weniger ist mehr

Anhänger des Minimalismus bevorzugen das einfache Leben: Wenig Konsum, übersichtlicher Kleiderschrank, Lebensmittel ohne Verpackung. Zu Beginn der Bewegung vor zehn Jahren mussten sich minimalistische Menschen vorwiegend über Blogs im Internet austauschen. Inzwischen gibt es in [...]
Weiter lesen